Musikverein Etzenrot startet Projekt zur integrativen Arbeit mit Flüchtlingen unterstützt durch Baden-Württemberg Stiftung

bws_logo_standard_rgbDer Musikverein Harmonie Etzenrot erhält in den kommenden drei Jahren Zuwendungen von der Baden Württemberg Stiftung für die integrative Arbeit mit Flüchtlingen. Wir sind der Meinung, dass Integration vor allem eine kulturelle Aufgabe ist, die mit gemeinsamem Musizieren gelingen kann.

Neben dem Jugendorchester „Modern Sound Orchestra“ und dem Vorstufenorchester, den „MSO Youngsters“ hat unser Verein in diesem Jahr mit dem „Flower Power Music Camp“ in den Sommerferien erstmals mit Beteiligung einer größeren Anzahl Flüchtlingskinder ein erfolgreiches Projekt durchgeführt. Daneben verstärken fünf Flüchtlinge aus Gambia unsere Marching Band, mit der wir bereits mehrfach in Karlsbad aufgetreten sind, u.a. bei den internationalen Gottesdiensten. Und dank der Einnahmen aus einem Benefizkonzert können wir drei Flüchtlingskindern aus Gambia und dem Iran die musikalische Ausbildung mit Instrumenten ermöglichen.

Mit der Zusage von Fördermitteln durch die Baden-Württemberg Stiftung können wir nun die integrative Arbeit weiter intensivieren. Unter dem Motto „Integration durch Musik und Verein“ möchten wir schon bald Kurse für einheimische und zugewanderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbieten, in denen Menschen verschiedener Herkunft gemeinsam musizieren. Geplant sind folgende Angebote:

  • Musikalische Früherziehung in integrativen Gruppen für Kinder von 4-6 Jahren unter der Leitung der bekannten brasilianischen Musikerin Viviane der Farias und der erfahrenen Musikpädagogin Martina Weiß. Beide haben beim diesjährigen Music Camp schon hervorragende Arbeit geleistet.
  • Eine integrative Bläserklasse mit Blechblasinstrumenten für Grundschulkinder der Klassen 1-3, geleitet von unserem Vorstand Steffen Dix (trp) und Clemens Braun (pos), beides professionelle Jazzmusiker und erfahrene Instrumentallehrer.
  • Afro-Percussion Workshops für Jugendliche und Erwachsene unter der Leitung von Gaston Koné und Famara Touray. Beide haben bei unterschiedlichen Aktivitäten bereits ihre hohe Könner- und Leidenschaft unter Beweis gestellt

Für Flüchtlinge ist die Teilnahme an den Kursen grundsätzlich frei. Einheimische können zu ortsüblichen Gebühren an den Kursen teilnehmen. Ziel unserer Arbeit ist die dauerhafte Etablierung integrativer Musikensembles, die ihr Können auch in der Öffentlichkeit präsentieren. Unterstützen Sie uns dabei durch ihre Teilnahme, durch die Teilnahme ihrer Kinder, und wenn Sie möchten auch als aktives oder förderndes Mitglied unseres Vereins. Sponsoren und Spender erhalten selbstverständlich eine Zuwendungsbestätigung.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
loading...